Die Geschichte des heiligen Paares Melania der Jüngeren und Pinian wird traditionellerweise als hagiographische Erzählung gedeutet, die das Ziel verfolge, römische aristokatische Familien zu einem asketischen Leben zu ermahnen. Ein sorgfältiger Vergleich der zwei Versionen – der griechischen und der lateinischen – der Vita Melania erlaubt es, noch eine andere Seite herauszuarbeiten: die unterschiedliche Art und Weise, einen monastischen Haushalt zu organisieren. Melania experimentierte mit verschiedenen Formen des asketischen Lebens: mit dem klösterlichen Leben in der Villa in Rom, dem traditionellen Kloster in Africa und schließlich der privaten Gründung in Palästina. Ziel dieses Aufsatzes ist es, diese Unterschiede und ihre theologischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Implikationen zu beschreiben, um Melanias langen Weg nach Jerusalem zu verstehen.

Giorda, M.C., & Alciati, R. (2010). Possessions and asceticism: Melania the Younger and her slow way to Jerusalem. ZEITSCHRIFT FÜR ANTIKES CHRISTENTUM, 14(2), 425-444.

Possessions and asceticism: Melania the Younger and her slow way to Jerusalem

Giorda M. C.
;
2010

Abstract

Die Geschichte des heiligen Paares Melania der Jüngeren und Pinian wird traditionellerweise als hagiographische Erzählung gedeutet, die das Ziel verfolge, römische aristokatische Familien zu einem asketischen Leben zu ermahnen. Ein sorgfältiger Vergleich der zwei Versionen – der griechischen und der lateinischen – der Vita Melania erlaubt es, noch eine andere Seite herauszuarbeiten: die unterschiedliche Art und Weise, einen monastischen Haushalt zu organisieren. Melania experimentierte mit verschiedenen Formen des asketischen Lebens: mit dem klösterlichen Leben in der Villa in Rom, dem traditionellen Kloster in Africa und schließlich der privaten Gründung in Palästina. Ziel dieses Aufsatzes ist es, diese Unterschiede und ihre theologischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Implikationen zu beschreiben, um Melanias langen Weg nach Jerusalem zu verstehen.
Giorda, M.C., & Alciati, R. (2010). Possessions and asceticism: Melania the Younger and her slow way to Jerusalem. ZEITSCHRIFT FÜR ANTIKES CHRISTENTUM, 14(2), 425-444.
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: http://hdl.handle.net/11590/324820
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus 6
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact