Die sonderbare, geheimnisumwobene Herkunft des mhd. Worts "Glück" kann die paradoxe Erzählung des österreichischen Autors Alois Hotschnig mit dem Titel “Eine Art Glück” (1990) erhellen. Denn ihr ‘Held’ ist ein “Krüppel”, der gegen die Welt rebelliert. Und trotzdem ist seine Lage “Eine Art Glück”. Der Begriff “Glück” stammt nämlich aus dem rekonstruierten germanischen Verb *lukan, dessen eigentlicher Sinn den Akt des “Schließens” bezeichnet und somit, als “gi-lukan”, im übertragenen Sinne dem (wohlwollenden oder bösen) “Beschließen, Bestimmen” vonseiten der Götter Ausdruck gibt. So liest der Aufsatz die Metaphern des Schließens in Hotschnigs befremdender und schockierender Erzählung als schillernde Ambivalenz des (Un)glücks.

Sampaolo, G. (2019). Behindertes Glück: Zu Alois Hotschnigs Erzählung “Eine Art Glück”. In Spielarten des Glücks in der Österreichischen Literatur (pp.133-139). Roma : Editoriale Artemide.

Behindertes Glück: Zu Alois Hotschnigs Erzählung “Eine Art Glück”

Giovanni Sampaolo
2019

Abstract

Die sonderbare, geheimnisumwobene Herkunft des mhd. Worts "Glück" kann die paradoxe Erzählung des österreichischen Autors Alois Hotschnig mit dem Titel “Eine Art Glück” (1990) erhellen. Denn ihr ‘Held’ ist ein “Krüppel”, der gegen die Welt rebelliert. Und trotzdem ist seine Lage “Eine Art Glück”. Der Begriff “Glück” stammt nämlich aus dem rekonstruierten germanischen Verb *lukan, dessen eigentlicher Sinn den Akt des “Schließens” bezeichnet und somit, als “gi-lukan”, im übertragenen Sinne dem (wohlwollenden oder bösen) “Beschließen, Bestimmen” vonseiten der Götter Ausdruck gibt. So liest der Aufsatz die Metaphern des Schließens in Hotschnigs befremdender und schockierender Erzählung als schillernde Ambivalenz des (Un)glücks.
9788875753252
Sampaolo, G. (2019). Behindertes Glück: Zu Alois Hotschnigs Erzählung “Eine Art Glück”. In Spielarten des Glücks in der Österreichischen Literatur (pp.133-139). Roma : Editoriale Artemide.
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: http://hdl.handle.net/11590/355393
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact